Athen,  Europa,  Griechenland

Turm der Winde

Turm der Winde, Römische Agora, Athen
Turm der Winde in Athen

Der Turm der Winde – ein achteckiges Meisterwerk der Antike – ist eine wichtige Sehenswürdigkeit in Athen. Als Uhrenpavillon und Wetterstation entworfen, überstand er die Jahrhunderte durch vielfältige Nutzungen. Beeindruckend mit pentelischem Marmor und acht Sonnenuhren, zieren Reliefdarstellungen der Windgötter dieses monumentale Bauwerk. Teil der Römischen Agora, beeinflusste er dank Vitruvs Erwähnung und der detaillierten Rekonstruktion von Stuart und Revett Architektur und Kunst bis in die Moderne. Ein zeitloses Symbol, inspirierend für weltweite Meisterwerke wie den Tower of Winds in Yokohama und den Turm der acht Winde in Dessau-Mildensee.

Turm der Winde in Athen |Wetterstation

Der Turm der Winde, auch als Horologion des Andronikos oder Αέρηδες (Aerides) bekannt, ist ein achteckiges Bauwerk an der Römischen Agora und das am besten erhaltene antike Monument in Athen. In späthellenistischer Zeit vom Astronomen Andronikos von Kyrrhos entworfen, fungierte der 13 m hohe Turm als Uhrenpavillon und Wetterstation. Er überdauerte gut, da er in frühchristlicher Zeit als Baptisterium und später in der türkischen Ära als Andachtsraum für Derwische genutzt wurde. Der Turm besteht aus pentelischem Marmor und verfügt über acht Seiten, die jeweils mit einer Sonnenuhr versehen sind. Reliefdarstellungen der Windgötter schmücken den Turm, während eine Figur auf dem Dach als Wetterfahne diente. Heute ist der Turm Teil eines archäologischen Grabungsfeldes mit der römischen Agora.

Vitruv erwähnte den Turm der Winde in seiner Architekturschrift, wobei seine 8 bzw. 16 Radialen die Grundlage für Überlegungen zur Stadtplanung bildeten. James Stuart und Nicholas Revett maßen und rekonstruierten den Turm um 1750 detailliert. Durch ihre Publikation „Antiquities of Athens“ wurden die ersten Gebäude des griechischen Mutterlandes in Westeuropa bekannt. Der Turm beeinflusste zahlreiche Bauwerke im 18. und 19. Jahrhundert, wie den Turm der acht Winde in Dessau-Mildensee. Bis heute dient der Turm als Inspiration in Kunst und moderner Architektur, z.B. im Tower of Winds in Yokohama von Toyo Ito (1986) oder in Entwürfen von Rob Krier für die Cité Judiciaire in Luxemburg. Die Reliefdarstellungen der acht Winde, darunter Boreas, Ap(h)eliotes und Zephyros, wurden auch an den Ecktürmen des Schlosses Tegel in Berlin wiederholt.

Reliefs der Windgötter

NameWindrichtungDarstellung
BoreasNordenbärtiger Mann mit Mantel und Muschel, in die er bläst
KaikiasNordostenbärtiger Mann, schüttet runde Objekte aus einem runden Schild
Ap(h)eliotesOstenJugendlicher, der ein mit Früchten und Getreide gefülltes Manteltuch trägt
EurosSüdostenbärtiger Mann, in einen Mantel gehüllt
NotosSüdenJugendlicher, der eine Kanne entleert
LipsSüdwestenJugendlicher mit Steven
ZephyrosWestenJugendlicher, der ein mit Blumen gefülltes Manteltuch trägt
SkironNordwestenbärtiger Mann, der ein bauchiges Gefäß entleert

Adresse

Polignotou 3, Athina 105 55, Griechenland

Öffnungszeiten

Die genauen Öffnungszeiten der Römischen Agora in Athen können variieren und sollten vor dem Besuch überprüft werden. Normalerweise sind historische Stätten wie die Römische Agora täglich für Besucher geöffnet, von 8 Uhr bis 15 Uhr.

Tickets

Erlebe mit diesem E-Ticket einen entspannten Besuch der bedeutendsten Attraktionen Athens: die Römische Agora und die Antike Agora. Nutze zwei Audioführungen für dein Smartphone und entdecke fesselnde Geschichten.

Touren