Dänemark,  Europa,  Kopenhagen,  Reiseempfehlungen

Kopenhagen Sehenswürdigkeiten: Top 10 Attraktionen

Kopenhagen, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen
Kopenhagen Sehenswürdigkeiten

Entdecken Sie das skandinavische Juwel Kopenhagen: Eine Stadt voller architektonischer Meisterwerke, malerischer Plätze und grüner Oasen wie Nyhavn, Amalienborg und Tivoli. Die Redaktion von vanabundos.com hat für Sie eine Vielzahl von unverzichtbaren Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zusammengestellt. Von den Tivoli Gärten über historische Stätten bis hin zu berühmten Straßen und Vierteln – erleben Sie Kunst und Kultur in ihrer ganzen Pracht. Museen wie das Nationalmuseum gewähren faszinierende Einblicke. Genießen Sie Bootsfahrten auf den Kanälen und entspannte Spaziergänge entlang der Fahrradwege für ein unvergessliches Erlebnis in Kopenhagen. Entdecken Sie mit uns die besten Kopenhagen Sehenswürdigkeiten!

Kopenhagen Sehenswürdigkeiten – Empfehlungen

Kopenhagen, die Hauptstadt Dänemarks, ist reich an Sehenswürdigkeiten und bietet eine Vielzahl an kulturellen und historischen Highlights. Die Stadt ist bekannt für ihre beeindruckenden architektonischen Meisterwerke, malerischen Plätze, unverwechselbaren Stadtteile und grünen Parks.

Ein Besuch der berühmten Hafenpromenade Nyhavn sollte auf keiner Entdeckungstour fehlen. In der Umgebung von Nyhavn gibt es noch viele weitere interessante Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Amalienborg, den Freizeitpark Tivoli und die Vor Frelsers Kirke. Kopenhagen bietet außerdem eine große Auswahl an Museen, die die reiche Geschichte, Kunst und Kultur Dänemarks präsentieren.

Wenn man durch Kopenhagen schlendert, kann man die entspannte Atmosphäre und das skandinavische Lebensgefühl genießen. Eine Bootsfahrt auf den idyllischen Kanälen der Stadt oder ein Spaziergang entlang der zahlreichen Fahrradwege ermöglichen es, die vielen Facetten dieser bezaubernden Stadt zu erkunden.

„Kopenhagen, das Juwel Skandinaviens, ist ein Paradies für Kultur- und Geschichtsliebhaber. Die Redaktion von vanabundos.com empfiehlt neben den klassischen Sehenswürdigkeiten wie der Hafenpromenade Nyhavn und dem Schloss Amalienborg auch einen Besuch der zahlreichen Museen, die einen Einblick in die reiche dänische Kultur geben. Das Nationalmuseum bietet einen umfassenden Überblick über die Geschichte Dänemarks.“

Tivoli Gärten

Vergnügungspark und Attraktionen

Der Tivoli ist ein weltbekannter Vergnügungspark im Herzen von Kopenhagen. Besucher können zahlreiche Fahrgeschäfte genießen, darunter Achterbahnen wie The Milky Way und The Demon, sowie den Freefall Tower The Golden Tower. Der Park ist geschmückt mit wunderschönen Blumenbeeten und Springbrunnen, was eine einzigartige Atmosphäre schafft.

Zu den weiteren Attraktionen zählen die 600m² große Tycho Brahe Anlage mit drei neuen Fahrgeschäften, darunter das 4G Aquila. Die historischen Gebäude und exotische Architektur des Parks tragen ebenfalls zum Charme des Tivoli bei.

Geschäfte und Restaurants

Neben den zahlreichen Attraktionen bietet der Tivoli auch eine Vielzahl an Geschäften und Restaurants. Hier finden Besucher sowohl lokale als auch internationale Küche. Für Feinschmecker gibt es sogar Gourmetrestaurants zur Auswahl.

Einige der im Tivoli angebotenen Speisen sind:

  • Dänische Küche: Traditionelle Spezialitäten und lokale Zutaten
  • Internationale Küche: Gerichte aus aller Welt
  • Süßigkeiten und Snacks: Für den kleinen Hunger zwischendurch

Konzerte und Veranstaltungen

Der Tivoli ist auch bekannt für seine Konzerte und Veranstaltungen. Hier finden regelmäßig Live-Auftritte von Musikern verschiedener Genres statt. Dazu gehören sowohl lokale Künstler als auch internationale Stars. Diese Events tragen zur märchenhaften Atmosphäre des Parks bei und bieten den Besuchern ein unvergessliches Erlebnis.

Neben Konzerten finden im Tivoli auch andere Veranstaltungen wie Themennächte, Festivals und saisonale Events statt, die den Park das ganze Jahr über zu einer beliebten Sehenswürdigkeit in Kopenhagen machen.

Historische Stätten

Zu den viele Kopenhagen Sehenswürdigkeiten gehören auch unzählige historische Stätten. Einige möchten wir Ihnen hier vorstellen.

Schloss Rosenborg und die Kronjuwelen

Schloss Rosenborg ist ein beeindruckendes historisches Bauwerk in Kopenhagen, das von König Christian IV. im 17. Jahrhundert erbaut wurde. Es ist bekannt für die Kronjuwelen, die in den Schatzkammern des Schlosses ausgestellt sind. Die Sammlung umfasst wertvolle Edelsteine, Kronen und Schwerter, die die dänische Geschichte repräsentieren.

Schloss Amalienborg und die Wachablösung

Das Schloss Amalienborg ist die Königliche Residenz der dänischen Monarchie und besteht aus vier identischen Palästen, die um einen großen Platz angeordnet sind. Als bedeutendes historisches Bauwerk ist das Schloss ein Muss für Besucher Kopenhagens. Eine der Hauptattraktionen ist die tägliche Wachablösung der königlichen Garde. Die Zeremonie, bei der die Wachen in ihren traditionellen Uniformen marschieren, beginnt am Rosenborg Schloss und endet am Schloss Amalienborg.

Schloss Christiansborg

Schloss Christiansborg ist ein weiteres beeindruckendes Beispiel historischer Architektur in Kopenhagen. Es dient heute als Sitz des dänischen Parlaments und der Regierung. Teile des Schlosses können besichtigt werden, darunter die prächtigen Empfangsräume, in denen offizielle Staatsakte stattfinden. Ein besonderes Highlight ist der Schlosskirche, die sowohl historisches als auch architektonisches Interesse bietet.

Die beeindruckenden historischen Stätten Kopenhagens sind ein faszinierendes Zeugnis für die reiche Geschichte und Kultur Dänemarks. Diese atemberaubenden Bauwerke sollten bei einem Besuch der Stadt unbedingt auf der Liste der Sehenswürdigkeiten stehen.

Berühmte Straßen und Viertel

Die Fußgängerzone Strøget

Die Fußgängerzone Strøget ist das Herzstück Kopenhagens und gilt als älteste Fußgängerzone Europas. Sie erstreckt sich vom Kongens Nytorv bis zum Rådhuspladsen, dem Rathausplatz. Entlang der Straße findet man zahlreiche Geschäfte, von großen Kaufhausketten über Andenkenläden bis hin zu Edelboutiquen.

Besucher können hier in gemütlichen Cafés verweilen und die Architektur der umliegenden Gebäude bewundern, während sie in den vielen Geschäften einkaufen.

Nyhavn und der Neue Hafen

Nyhavn ist ein historisches Hafenviertel in Kopenhagen, das für seine bunten Häuser und lebhaften Straßen bekannt ist. Der Neue Hafen zieht sowohl Touristen als auch Einheimische an, die entlang des Wassers spazieren, in den zahlreichen Bars und Restaurants einkehren oder die traditionellen Segelschiffe bewundern, die hier oft vor Anker liegen.

Touristen sollten es sich nicht entgehen lassen, bei einem Spaziergang durch Nyhavn die vielen Fotomotive zu nutzen und das maritime Flair der Stadt aufzusaugen.

Christianshavn und Christiania

Christianshavn ist ein Stadtteil von Kopenhagen, der auf mehreren künstlichen Inseln erbaut wurde und für seine Kanäle und malerischen Häuser bekannt ist. In Christianshavn finden Besucher eine entspannte Atmosphäre, die von Cafés, Restaurants und gemütlichen Wohngebieten geprägt ist.

Ein besonderer Ort innerhalb von Christianshavn ist die autonome Gemeinde Christiania, die seit den 1970er Jahren existiert und für ihre alternative Lebensweise und künstlerisch gestalteten Gebäude bekannt ist. Christiania lockt Touristen mit seiner einzigartigen Atmosphäre und den vielfältigen kulturellen Angeboten.

Kunst und Kultur

Nationalmuseum Dänemarks

Das Nationalmuseum Dänemarks ist ein bedeutendes Kulturzentrum in Kopenhagen und bietet eine umfassende Sammlung von Kunst und historischen Gegenständen. Hier können Besucher die dänische Geschichte und Kultur von der Steinzeit bis zur Moderne erkunden. Die Sammlung umfasst unter anderem Wikingergegenstände, mittelalterliche Kunstwerke und bedeutende archäologische Funde.

Ny Carlsberg Glyptotek

Die Ny Carlsberg Glyptotek ist ein bedeutendes Kunstmuseum in Kopenhagen, das eine beeindruckende Sammlung von Kunstwerken aus verschiedenen Epochen und Kulturen präsentiert. Die Schwerpunkte der Sammlung liegen auf antiker Kunst aus Ägypten, Griechenland und Rom, sowie auf französischer Skulptur und Malerei des 19. Jahrhunderts. Das Hauptgebäude des Museums ist ein beeindruckender architektonischer Rahmen für die Sammlung und bietet zudem regelmäßig wechselnde Sonderausstellungen.

  • Sammlungsbereiche: antike Kunst, französische Skulptur und Malerei
  • Bekannte Werke: Statuen antiker Götter, Werke von Rodin und Monet

Kopenhagener Zoo

Der Kopenhagener Zoo ist einer der ältesten Zoos in Europa und beherbergt heute über 3.000 Tiere aus 264 verschiedenen Arten. Hier können die Besucher sowohl Exoten wie Elefanten, Giraffen und Löwen als auch lokale Tierarten wie Rentiere, Seehunde und Rabenvögel bestaunen. Der Zoo legt großen Wert auf Artenschutz, Bildung und Tierwohl. Der Kopenhagener Zoo ist nicht nur für Tierfreunde interessant, sondern bietet auch einen schönen Ort für einen entspannten Spaziergang in der Natur.

  • Tierarten: 3.000 Tiere aus 264 Arten
  • Besondere Schwerpunkte: Artenschutz, Bildung, Tierwohl

Architektonische Wunderwerke

Frederikskirche und das Reiterdenkmal

Die Frederikskirche ist einer der beeindruckendsten Bauten Kopenhagens. Sie wird auch Marmorkirche genannt und ist ein wunderbares Beispiel für die dänische Barockarchitektur. Die grüne Kuppel, die von weitem sichtbar ist, verleiht der Kirche eine majestätische Erscheinung.

Neben der Frederikskirche befindet sich das Reiterdenkmal von König Frederik V. Es bildet das Zentrum des Amalienborg Palastplatzes und betont die Bedeutung der fredericianischen Architektur in der Stadt.

Der Runde Turm und das Observatorium

Der Runde Turm oder Rundetårn ist ein weiteres bemerkenswertes Bauwerk in Kopenhagen. Erbaut im 17. Jahrhundert, diente er als Observatorium für die Astronomen seiner Zeit. Der Turm hat eine spiralförmige Rampe, die sich um die zentrale, hohle Achse des Turms windet. Diese besondere Architektur ermöglichte es, schwere Teleskope und Instrumente mühelos nach oben zu transportieren.

Das Observatorium auf der Spitze des Runden Turms ist noch heute in Betrieb und steht Besuchern offen. Von hier aus können Sie den beeindruckenden Blick auf Kopenhagen genießen, während Sie mehr über die Geschichte der Astronomie und der dänischen Architektur erfahren.

In Kopenhagen gibt es viele architektonische Meisterwerke zu entdecken, die von der reichen Geschichte und Kultur der Stadt zeugen. Die Frederikskirche und der Runde Turm sind nur zwei Beispiele für die Vielfalt und Schönheit der dänischen Baukunst, die bei einem Besuch in der Hauptstadt sicherlich ins Auge fallen werden.

Essen und Trinken

Torvehallerne und Street Food

In Kopenhagen gibt es viele Möglichkeiten, köstliche Speisen und Getränke zu genießen. Eine der beliebtesten Standorte für köstliches Essen ist Torvehallerne, ein großer überdachter Markt. Hier findet man verschiedene Stände, an denen man frische Lebensmittel, Gebäck und Street Food erhalten kann. Besonders beliebt ist die Streetart-Atmosphäre, die zum Flair von Torvehallerne beiträgt.

Für Liebhaber von Street Food gibt es noch mehr zu entdecken: Kopenhagen ist bekannt für seine vielfältige Street-Food-Szene, die köstliche Gerichte aus verschiedenen Ländern bietet. Hier sind einige der besten Speisen direkt aus der Hand zu genießen.

Nørrebro und Lokale Biere

Kopenhagen ist auch eine Stadt, die für ihre Biere bekannt ist, insbesondere im Stadtteil Nørrebro. Dort findet man zahlreiche Brauereien und Pubs, in denen lokale und internationale Biere angeboten werden. Eine Bierprobe in einer Brauerei in Nørrebro ist eine hervorragende Möglichkeit, mehr über die lokale Bierkultur zu erfahren und neue Geschmacksrichtungen zu entdecken.

Dänische Küche entdecken

Eines der bekanntesten Gerichte der dänischen Küche ist das Smørrebrød, eine Art belegtes Brot, das traditionell mit Roggenbrot zubereitet und häufig mit verschiedenen Aufschnittarten, Fisch oder Käse belegt wird. Das Smørrebrød ist in vielen Restaurants und Cafés in Kopenhagen erhältlich und wird oft mit einem kalten Bier oder einem Glas Schnaps serviert.

Um das Beste an dänischen Gerichten zu entdecken, empfiehlt es sich, auch lokale Restaurants und Cafés zu besuchen und die lokale Küche auszuprobieren. In Kopenhagen gibt es eine große Auswahl, von Sterne-Restaurants bis hin zu gemütlichen Imbissbuden, in denen authentische dänische Speisen serviert werden.

Erlebnisaktivitäten

Kopenhagen bietet eine Vielzahl an Erlebnisaktivitäten, die für jeden Geschmack etwas bieten. In dieser Sektion werden wir einige der beliebtesten Aktivitäten hervorheben: Kanalrundfahrt und Bootstouren, Reffen Street Food Markt und Hop-on Hop-off Bus.

Kanalrundfahrt und Bootstouren

Eine der besten Möglichkeiten, Kopenhagen zu erkunden, ist eine Kanalrundfahrt oder eine Bootstour. Dabei können Besucher die malerischen Wasserstraßen der Stadt erkunden und einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten wie den Nyhavn oder die historische Altstadt vom Wasser aus bestaunen. Bei einer Bootstour haben Reisende die Möglichkeit, mehr über die Geschichte und Kultur Kopenhagens zu erfahren und gleichzeitig die entspannte Atmosphäre auf den Ausflugsbooten zu genießen.

Reffen Street Food Markt

Kopenhagen ist bekannt für seine vielfältige kulinarische Szene, und der Reffen Street Food Markt bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, die verschiedenen Geschmacksrichtungen der Stadt zu entdecken. Hier finden Besucher eine beeindruckende Auswahl an internationalen Küchen, von traditionellen dänischen Gerichten bis hin zu exotischen Speisen aus der ganzen Welt. Die entspannte Atmosphäre des Marktes lädt dazu ein, sich in den zahlreichen Sitzbereichen niederzulassen und das bunte Treiben zu beobachten.

SpezialitätHerkunftsland
SmørrebrødDänemark
FalafelNaher Osten
SushiJapan

Hop-on Hop-off Bus

Eine weitere empfehlenswerte Möglichkeit, die Kopenhagen Sehenswürdigkeiten zu entdecken, ist der Hop-on Hop-off Bus. Diese Busse ermöglichen es Reisenden, die wichtigsten Attraktionen der Stadt in ihrem eigenen Tempo zu besichtigen und beliebig oft aus- und wieder einzusteigen. Egal ob man eine ganztägige Tour plant oder nur ein paar Stunden Zeit hat, der Hop-on Hop-off Bus bietet eine praktische und flexible Möglichkeit, die dänische Hauptstadt kennenzulernen.