Athen,  Europa,  Griechenland

Akropolis

Akropolis, Athen
Akropolis in Athen

Die Akropolis von Athen, ein Burgberg im Stadtzentrum, ist der Göttin Athene gewidmet. Der 156 Meter hohe Felsen beeindruckt mit steilen Anhöhen und ikonischen Stätten wie dem Parthenon, den Propyläen, dem Tempel der Nike und dem Erechtheion. Ein Athen-Besuch ohne die Akropolis ist unvollständig.

Akropolis von Athen | Wahrzeichen Athens und UNESCO Weltkulturerbe

Die Akropolis über Athen zählt zu den weltweit bekanntesten Bauwerken. Als Ursprung westlicher Kultur ist sie ein Symbol architektonischer Perfektion. Das Wahrzeichen Athens und UNESCO Weltkulturerbe beherbergt repräsentative Bauten der griechischen Antike, gewidmet der Göttin Athene. Mit jährlich knapp 3 Millionen Besuchern ist die Akropolis ein Highlight für Athen-Besucher, faszinierend nicht nur für Archäologen und Historiker. Ihre prachtvollen Gebäude und Säulen beeindrucken als einzigartiger Ort, der die Essenz antiker Kunst und Architektur verkörpert.

Sehenswürdigkeiten auf der Akropolis

Die Akropolis beeindruckt mit einer Vielzahl bedeutender Sehenswürdigkeiten, darunter herausragende Tempelbauten und Monumente.

Parthenon

Der Parthenon, ein herausragendes Beispiel hellenischer Architektur, ist der bedeutendste Tempel und das imposanteste Gebäude der Akropolis. Er ehrt die Göttin Pallas Athene und zeugt von griechischer Kunstfertigkeit. Fälschlicherweise wird er oft mit der gesamten Akropolis gleichgesetzt, doch ist er nur ein Teil der zwischen 464 und 406 v. Chr. erbauten heiligen Stätte, die majestätisch über Athen thront. Als erstes nach dem Krieg errichtetes Monument symbolisiert er Athens Demokratie und Hegemonie. Obwohl viele Verzierungen fehlen, können sie im Akropolismuseum und im British Museum in London bewundert werden.

Propyläen

In der antiken Welt bezeichneten Propyläen monumentale Eingänge zu Gebäudekomplexen oder heiligen Bezirken. An der Akropolis bilden sie den Eingang, gewidmet den schützenden Göttern. Die Struktur umfasst Säulengalerien, die den Zugang ermöglichen. Auf der Westseite platziert, markieren die Propyläen den historischen Eingang der Akropolis.

Tempel der Nike

Der Tempel der Nike ehrt die Siegesgöttin Nike nach dem griechischen Triumph über die Perser. Nach der Zerstörung des vorherigen Baus im Krieg wurde er im ionischen Stil mit acht Säulen errichtet. Er zeigt Pilaster und beeindruckende Friese, die den Krieg zwischen Griechen und Persern sowie Athene und Zeus darstellen, damals eine ungewöhnliche Darstellung auf Friesen.

Erechtheion

Das Erechtheion, benannt nach König Erechtheus, zählt zu den bedeutendsten Heiligtümern auf der Akropolis. Der ursprüngliche Tempel beherbergt Räume für Athena Polias und König Erechtheus mit Poseidon. Die Nordhalle beinhaltet eine Bibliothek, das Pandroseion, einen Olivenbaum, Zeus‘ Altar und Cecrops‘ Grab. Die südliche Vorhalle ist berühmt für die sechs Karyatiden, Säulen in Frauenform.

Zusätzliche Akropolis-Highlights

Die Gegend um die Akropolis beherbergt über 20 beeindruckende Bauwerke und Monumente. Darunter befinden sich eine Statue der Athena Promachos und der antike Athenatempel. Athene, als Beschützerin der Stadt, war eine der bedeutendsten Göttinnen auf der Akropolis. Das Eleusinion, ein Tempel auf der Akropolis, ist der Göttin Demeter und ihrer Tochter Persephone gewidmet.

Adresse

Athen 105 58, Griechenland

Öffnungszeiten

Die Akropolis in Athen hat variable Öffnungszeiten, abhängig von der Jahreszeit. In der Hochsaison (Frühling bis Herbst) ist sie normalerweise von 8:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Bitte prüfen Sie vor Ihrem Besuch aktuelle Informationen.

Tickets

Um die Athener Akropolis zu besuchen, empfiehlt es sich, Tickets im Voraus zu buchen, um lange Wartezeiten zu vermeiden. Unser Partner bietet Ihnen auch attraktive Kombitickets an, die den Zugang zu weiteren Sehenswürdigkeiten in Athen, wie der antiken Agora, dem Akropolismuseum und der Hadriansbibliothek, ermöglichen.

Touren