Europa,  Lissabon,  Portugal

Torre de Belém

Torre de Belém, Lissabon, Portugal,
Torre de Belém in Lissabon

An der Mündung des Tejo im Stadtteil Belém finden Sie den Torre de Belém. Es ist eines der der bekanntesten Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten von Lissabon. Seit 1983 ist es zudem Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Torre de Belém – Leuchtturm

Der Torre de Belém – übersetzt der Turm von Belém, wurde bereits 1521 errichtet und diente früher als Leuchtturm und geleitete er die ankommenden Schiffe sicher in den Hafen von Lissabon. Er stammt aus der Zeit vom portugiesischen König Manuel I. König Manuel I. gab den Leuchtturm 1515 in Auftrag, fertiggestellt wurde er aber erst im Todesjahr des Königs 1521. Ursprünglich stand an dem gegenüberliegenden Ufer noch ein zweiter Turm, ein Zwillingsturm. Dieser und viele weitere Bauwerke dieser Zeit wurden aber 1755 bei einem Erdbeben zerstört. Der Turm ist daher eines der wenigen Bauwerke der maurischen Architektur, welche das Erdbeben unbeschadet überstanden haben.

Neben der Funktion als Leuchtturm diente er auch zur Verteidigung. Mit dem Zwillingsturm konnten feindliche Schiffe bei ihrer Ankunft ins Kreuzfeuer genommen werden. Später im 19. Jahrhundert diente der Turm auch als Gefängnis und Waffenlager.

Heute symbolisiert der Leuchtturm die Glanzzeit des portugiesischen See- und Handelsimperiums.

Aussichtsplattform auf dem Torre de Belém

Der Torre de Belém ist meiner Architektur ein Zeugnis und ein einzigartiges Relikt portugiesischer Baukunst. Er hat maurische Einflüsse. Da es aus der prägenden Zeit von König Manuel stammt, spricht man auch von einem Manuelinischen Stil der Gotik.  Die südlichen Fassade ist reich verziert mit königlichen Symbolen. Auch auf den Zinnen am Dach und die schmalen Türme des Torre kann man die Mischung der Baukünste wiederfinden.

Torre de Belém, Lissabon, Portugal,
Torre de Belém in Lissabon (Bild von AntonioKarmos auf Pixabay)

Auf der nordwestlichen Seite des Turms befindet sich ein Relief eines Rhinozerosses. Es ist das ersten Abbild des Tieres in Europa. Es waren Portugiesische Seefahrer die diese Abbildung mit nach Portugal brachten.

Heute ist nach fast 300 Jahren kann man den Turm besichtigen. Die obere, 35 Meter hohe Etage des Turms dient als Aussichtsplattform, die besucht werden kann. Von dort erhält man einen einzigartigen Blick über die Flussmündung und den Stadtteil Belém.

Besucherzahlen pro Jahr

Dazu liegen keine Zahlen vor.

Adresse

Av. Brasília, 1400-038 Lisboa, Portugal

Öffnungszeiten

Oktober bis Mai dienstags bis sonntags von 10 bis 17. 30 Uhr,

Mai bis September dienstags bis sonntags von 10 bis 18.30 Uhr

Ticketpreise

Tickets kosten 6 €, mit der Lisboa Card können Sie den Turm kostenfrei besuchen.

Tickets