Europa,  Lissabon,  Portugal

Igreja de Santa Engrácia

Lissabon, Portugal, Sehenswürdigkeiten, Igreja de Santa Engrácia
Igreja de Santa Engrácia (Bild von birgl auf Pixabay)

Die Igreja de Santa Engrácia ist eine große Barockkirche des 17. Jahrhunderts und zählt zu den Sehenswürdigkeiten Lissabons. Sie wurde jedoch nie als Kirche genutzt und dient heute als „Nationales Pantheon“. Man findet sie im Stadtteil Alfama. 

Igreja de Santa Engrácia | Nationales Pantheon

An dem Standort der heutigen Igreja de Santa Engrácia (übersetzt Kirche der heiligen Engrácia) standen schon mehrere Kirchen vor dem Neubau der Kirche. Bereits um 1568 soll die erste Kirche entstanden sein. Die Bauarbeiten der heutigen Kirche begannen etwa 1681. Der königlicher Architekt João Antunes wurde mit dem Bau beauftragt. Der Bau wurde jedoch nicht zu Lebzeiten von Antunes beendet und so blieb die Kirche unvollendet. Dies sollte bis zum 20. Jahrhundert so bleiben. Die Kirche wurde schließlich erst 1966 vollendet und darauf geweiht. Durch die lange Bauzeit kann man heute Bauelemente und architektonische Besonderheiten aus verschiedenen Epochen finden.

Igreja de Santa Engrácia | Architektur

Die Kirche besitzt einen symmetrischen Grundriss in der Form eines griechischen Kreuzes. Auf ihr thront eine überdimensionalen, zentralen Kuppel. Die Kuppel sollte von vier prismenförmigen Türmen umgeben sein. Diese wurden jedoch nicht fertiggestellt. Im Inneren befindet sich außerdem eine beeindruckende Orgel. Außerdem kann man prunkvolle Verzierungen aus verschiedenfarbigem Marmor im Inneren bestaunen.

Während der Diktatur unter Salazar und nach der Fertigstellung wurde die Kirche in nationales Pantheon umgewandelt. Heute findet man hier die Grabstätten unter anderem von Staatspräsidenten Manuel José de Arriaga, Teófilo Braga, Sidónio Pais und Óscar Carmona, der General und oppositionelle Präsidentschaftskandidat Humberto Delgado, die Schriftsteller João de Deus, Almeida Garrett, Guerra Junqueiro und Aquilino Ribeiro sowie die Fadosängerin Amália Rodrigues und der Fußballspieler Eusébio.

Lissabon, Portugal, Sehenswürdigkeiten, Igreja de Santa Engrácia
Die Kirche mit der weißen Kuppel ist bereits aus der Ferne zu erkennen.

Von der Terrasse rund um die mächtige Kuppel hat man einen fantastischen Ausblick und ein tolles Panorama über Lissabon. Diese erreicht man mit einen Aufzug.

Besucherzahlen pro Jahr

Dazu liegen leider keine Zahlen vor.

Adresse

Campo de Santa Clara, 1100-471 Lisboa, Portugal

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten sind von Dienstags bis Sonntags von 10:00–13:00, 14:00–17:00. Bitte vor dem Besuch noch einmal informieren. In den Sommer und Wintermonate gibt es kleine Abweichungen.

Ticketpreise

Ein Ticket kostet etwa 10 Euro.

Tickets